Verschwenderische Liebe - Predigt zum Palmsonntag 2017

Sie hat ihm gutgetan. Sie ist nicht davongelaufen im Angesicht des Todes, sie hat sich ihm gestellt. Wer sterbende Menschen begleitet, weiß, wie wichtig ein Wohlgeruch gerade dann ist. Wir wissen nicht, ob die Frau ihn mit ihrem kostbaren Öl auch als König, als Messias salben wollte, so wie Könige damals eben mit Salböl gesalbt wurden. Es ist auch nicht wichtig, wichtig ist, dass sie da war, ganz da war, für ihn da war, und nicht weit weg war wie seine Jünger. Und wenn wir jemanden mögen, jemanden lieben, dann rechnen wir nicht, dann schenken wir doch! Dann ist nichts zu teuer, wenn es nur dem anderen guttut!

Jesus war der unbekannten Frau so wertvoll, so lieb und teuer, dass sie alle Etikette außer acht ließ und die Mahlgemeinschaft gesprengt hat, um ihr kostbares Öl über sein Haupt zu gießen.

Die vollständige Predigt können Sie abrufen: Predigt Palmsonntag 2017 - Pfarrerin Martina Buck